Finden Sie den besten Tarif jetzt!
Vergleichen Sie kostenlos und einfach alle Anbieter die Ihnen Aktuell das Samsung Galaxy S2 im Vertrag anbieten miteinander!

Samsung Galaxy S2 - Eines der besten
Smartphones gelten derzeit als der letzte Schrei und werden insbesondere von jungen Menschen geschätzt und genutzt. Eines der technisch ausgefeiltesten Modelle stellt zum Beispiel das Galaxy S2 aus dem Hause Samsung dar. Was das High-End Handy alles kann, wo die Stärken und eventuellen Schwächen des Allrounders liegen, und worauf Sie beim Kauf eines solchen Smartphones achten sollten, erklären die folgenden Zeilen.

Technische Daten:
Design

Maßgebend für das Äußere ist der ausladende Bildschirm. Mit seiner Diagonalen von 4,3 Zoll stellt das Display schließlich schon optisch gesehen einen wortwörtlich ganz großen Pluspunkt des Galaxy S2 dar. Und trotz des 10,9 Zentimeter großen Multitouchscreens fallen die Gesamtausmaße des Handys recht handlich aus: 12,4 Zentimeter misst das Galaxy S2 in der Länge und 6,6 Zentimeter in der Breite. Zudem ist das Smartphone mit einer Tiefe von 8,9 Millimeter eines der dünnsten Geräte überhaupt. Typisch für die Galaxy Reihe des südkoreanischen Handy-Riesen ist übrigens die leichte Wölbung auf der Hinterseite des Handys. Diese verbreitert das Galaxy S2 um gut zwei Millimeter, bietet dafür aber auch eine erhöhte Griffsicherheit.

Bildschirm

Wie bereits erwähnt, stellt das Display einen dicken Pluspunkt in der Handy-Bewertung dar. Denn die Super AMOLED Leuchte kommt nicht nur breit, sondern auch äußerst hochwertig daher: Mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel und über 16 Millionen Farben erscheinen die Bildinhalte auf dem Bildschirm gestochen scharf. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung liefert das Samsung Galaxy S2 hervorragende Bilder. Doch nicht nur das Äußere. sondern auch das Innere des Smartphones kann überzeugen. Der 1,2 GHz getaktete Dual-Core Prozessor verleiht dem High-End Handy regelrechte Flügel. Unterstützt von einem 512 MB umfassenden Arbeitsspeicher wird das Spielen hochauflösender 3D Games also mehr oder weniger zur Pflicht.

Ausstattung

Neben dem Arbeitsspeicher (ROM) befindet sich selbstverständlich auch ein interner Speicher (RAM) im Innenleben des Handys. Dieser fällt hierzulande mit 16 GB völlig ausreichend aus - zudem kann noch eine weitere Micro SD-Karte zwecks Speichererweiterung eingeschoben werden. Auf dem europäischen Markt lässt sich übrigens auch eine 32 GB große Speichervariante finden. Des Weiteren befinden sich ein Akku und gleich zwei Kameras an Bord des neuen Sternenschiffs. So kann das Galaxy S2 mit einer ansehnlichen Ausdauer von gut 18 Stunden (im 2G Modus) dienen und maximal 710 Stunden, also rund 30 Tage lang, im Standby Modus verweilen. Die zwei Kameras befinden sich jeweils auf der Vorder- und Hinterseite. So dient die Hauptkamera auf der Hinterseite für das Fotografieren klassischer Fotos (mit einer Auflösung von 8 Megapixel) und der Aufnahme von HD Videos. Die Frontkamera dient zudem der Unterhaltung per Videokonferenz.

Prepaid oder Vertrag

Um in den Genuss des Samsung Galaxy S2 zu gelangen, kann der Besitzer in spe stets zwei Varianten der Handy-Beschaffung anstreben. So kann er sich das Handy ohne Vertrag im Neu- oder Gebrauchtzustand kaufen und anschließend per Prepaid-Karte (z.B im Ausland) benutzen, oder aber das Samsung Galaxy S2 mit Vertrag bei den hiesigen Mobilfunkanbieter anmieten. Denn während der Vertragslaufzeit gehört dem Benutzer das Handy nicht wirklich - erst nach dem Ablauf des Vertrags darf der Benutzer sich auch als Besitzer bezeichnen. Doch die Nutzung des Samsung Galaxy S2 mit Vertrag hat einige Vorteile zu bieten. Viele Anbieter werben zum Beispiel mit so genannten Sorglos-Paketen: Sollte das Handy eine Reparatur benötigen oder aber ganz untauglich geworden sein, erhält der Kunde kostenlos ein neues Modell. Außerdem lässt sich bei der vertragsgebundenen Nutzung stets eine Internetflatrate hinzubuchen: Dank des unbegrenzten Surfvolumens muss der Benutzer also keinerlei Bedenken vor einer zu großen Handy-Rechnung haben. Vor dem Abschluss eines Vertrages sollte der Kunde jedoch stets auf eventuelle Daten-Limits achten und sich im Internet über die Netzauslastung des mobilen Internets in seiner näheren Umgebung informieren. Anbieter wie Base beispielsweise haben selbst in vielen Großstädten regelmäßig Schwierigkeiten bei der Bereitstellung einer flotten Internetverbindung per UMTS Netz!